Sonntag, 21. Juni 2009

Zerstreut....

Auf unserer Küchentheke, neben den Schlüsseln und leider auch allerlei Kram, den jeder mal eben so dort ablegt, liegt in der Regel auch die Post, die verschickt werden muss. Ich kann fertig frankierte Dinge wie zum Beispiel die Zählerstandsmitteilung an unser Stromunternehmen beim Abendspaziergang mit den Hunden einwerfen, ich komme an einem Briefkasten vorbei. Online geht das nicht, deren vorsintflutliche Technik möchte für jeden Online-Nutzer eine eigene Mailadi, was beruflich bedingt völliger Quatsch wäre – also schicke ich das Postkärtchen.

Als Schusselkönigin vergesse ich das gerne mal ein paar Tage.

Meinen Schusselrekord habe ich aber diese Woche gebrochen: Ich schnappte Hund und Postkarte und spazierte los.

Als ich daheim war und die Tür aufschließen wollte, ging das nur umständlich, denn…
.
.



.


.


.


.


.


.


.


.


.


.


.
.
.

.
.
.
.
ich hatte die Postkarte noch in der Hand.

1 Kommentar:

Die Dame vom Grill hat gesagt…

:D Jepp, so kann's gehen!