Sonntag, 12. Juli 2009

Besuch !!!

Es ist zwar kaum zu glauben, aber Familie Doro war seit unserem Umzug noch nie bei uns !

Sicherheitshalber hatte ich Doro intensiv vorgewarnt: An der letzten Kreuzung bellt der neue, kleine Tierschutzhund. Wenn man bei uns vor dem Haus anhält, kommt der riesige Nachbarshund an das Hoftor gerannt und bellt wie irre. Woraufhin unsere beiden Hunde sowie der Schäferhund Rex vorne links antworten.

Wenn zwei fremde Hunde in ihr Revier kommen, könnte es sein, dass meine Hunde etwas komisch reagieren. Vor allem Duke könnte eventuell unfreundlich werden, daher musste er bei Doros Ankunft erst einmal bei meiner Tochter im Zimmer warten, bis die anderen drei Hunde sich beschnuppert hatten.

Pustekuchen.

Der Nachbarshund kam nur kurz ans Tor, bellte nicht (ehrlich, er bellt sonst bei jeder Bewegung in dieser Straße !). Bruno akzeptierte die Besuchshunde ganz problemlos, und Duke war nur ab und zu etwas laut, aber ansonsten relativ brav.

Die Partynachbarn waren kaum zu hören. Junior war das harmloseste Kind, das man sich vorstellen konnte. Mitteltochter verzog sich, weil sie nicht gut drauf war, meine Große gab die charmante Teenagerin.

Sprich: Alles Lüge, was Frau DukeimNetz da so verbreitet !

Schee war’s, Doro, nur viel zu kurz ! Aber es freut mich, dass sich die frühe Rückfahrt gelohnt hat, wir haben an euch gedacht und Daumen gedrückt, dass das Konzert gut klappt. Mitteltochter meinte nach eurer Abfahrt, es sei eigentlich blöd gewesen, sich so zurückzuziehen, denn „die sind ja ganz nett“.

Hoffentlich haben eure Jungs sich wirklich nicht zu sehr gelangweilt.

Schade eigentlich, dass wir beide nicht an Fotos gedacht haben, aber ich finde es sehr lustig, dass wir überhaupt gar nicht über irgendwelche Internetdinge geredet haben. Es war ganz einfach Real Life, vollkommen offline. Die vier Hunde hätten aber sicher ein gutes Bild abgegeben !

Danke, dass ihr gekommen seid, danke für die Geschenke (Tassen und Deko für mein Büro *superduperfreu*) , und das nächste Treffen kriegen wir auch wieder hin. Liebe Grüße an alle, auch die Daheimgebliebenen !

Übrigens: Während Familie Doro vorne in das Auto gestiegen ist, wurde hinten im Garten bei den Partynachbarn der Sekt aufgebaut, diverse lautstimmige Gäste kamen, und es wurde eine feucht-fröhliche Party hinter der Hecke, allerdings „nur“ ein paar Stunden lang, kurz vor 23.00 Uhr wurde es fast ruhig.

Rex ist heute wieder da und jault vor sich hin, und der Nachbarshund bewacht die Straße.

Alltag halt…. und alles Lüge… oder so :-)

Kommentare:

♥Die Dame vom Grill♥ hat gesagt…

Na hab' ich mir doch gleich gedacht ;)

Doro hat gesagt…

Dieser Frieden während unserer Anwesenheit muss durch unsere positive Aura verursacht worden sein ... *hihi*

Den Jungs hat´s übrigens wirklich gefallen, es gab null Motzereien :-)

Ganz liebe Grüße,
Doro