Samstag, 8. November 2008

Ausstellungsvorbereitungen

Mein Mann lästert, dass ich nur nervös bin, weil ich als Landei in die große Stadt muss. So ein Quatsch, sooo lange ist das nun auch wieder nicht her, als ich mitten, wirklich ganz mitten in Stuttgart gearbeitet habe !

Meine Schwiegermutter hat mir angeboten, rote Schleifchen für Duke zu besorgen. Außerdem soll ich es nicht wagen, ohne Pokal heimzukommen, wenn schon mal ihr Enkelhund ausgestellt wird. Pfffffft, Duke ist sowieso der Schönste, egal, was irgendwelche Experten sagen !

Eine Hundebekannte hat sich vor Lachen verschluckt und gemeint, Rassehund hin oder her, das würde sie sich niemals nie antun – aber sie plane einen Besuch als Zuschauer. Ich meinte recht locker, dass wir uns nicht sehen werden, weil wir zur sonntäglichen Unzeit um 9.00 Uhr drankommen, aber sie plant genau für 9.00 Uhr ihren Besuch, da ist noch nicht so viel los. Sie hat’s gut, ihr Hund wird solange von ihren Eltern versorgt, auf Kinder muss sie keine Rücksicht nehmen.

Meine Kinder haben mir gerade geholfen, Duke zu stylen, denn er hasst es, gebürstet zu werden. Jetzt glänzt sein Fell, er sieht aus wie ein Show-Hund, aber wenn wir morgen um sieben in den Nebel hinausgehen, fällt die Pracht garantiert wieder zusammen.

Der Rucksack ist halb gepackt, ein Klappstuhl schon im Kofferraum, die Hundebox sollte ich noch etwas entstauben, aber ob ich das noch schaffe ?

Mein Mann glänzt diese Woche durch weitgehende Abwesenheit, diese Kinder, die hier irgend jemand geliefert und nie wieder mitgenommen hat, sollten ins Bett gehen, denken aber nicht daran. Morgen früh sind sie unbeaufsichtigt, ich bin zum Glück weit genug weg und bekomme die Streitereien nicht direkt mit.

Mein Outfit steht auch noch nicht fest. Dukes Züchterin sprach mich auf die Kleiderordnung an, gewisse Farben sollte ich nicht tragen (nichts in schwarz, nichts in grau), weil das nicht mit Dukes Farben harmoniert. Wenn ich mich ganz büromäßig anziehe, dann trage ich meistens Rock, Top/Bluse und Blazer, aber das fand sie nicht messegerecht. Dabei könnte das Schaulaufen im Ring richtig interessant werden, wenn ich mit Stöckelschuhen einen teuren Rassehund verkrüpple.....

Jeans sollten ordentlich sein, aber das ist ja dehnbar. Praktisch wären meine Hundeauslaufjeans ja schon, dann müsste ich mich nicht umziehen, raus zum Pinkeln und rein ins Auto.

Nun steht die Hose fest, immerhin, aber für oben bin ich mir noch nicht sicher, ob es eine Bluse wird, doch wenigstens ein Blazer, oder das Jäckchen für den gehobenen Hausfrauenlook – bequem, konservativ, spitztypisch ?

Oder ich quetsche mich in meinen Kuhfellrock und ziehe die langschaftigen Stöckelstiefel an, dann schicken sie mich noch vor der Wertung weg !

Auf was habe ich mich da nur eingelassen ?





Kommentare:

Doro hat gesagt…

Jetzt erzähl: WIE WAR ES? *neugierigaufallesensationenundpannen*

:-))

LG
Doro

Sylvia hat gesagt…

Doro, du hast Post, und wir lesen und treffen uns, gell !