Donnerstag, 15. Oktober 2009

Machtkampf

(Quelle: http://solar-sicherheit.de/2008-waerme/elektro.htm)

Zur Zeit baut Bruno wieder deutlich ab. Zwar scheint es ihm herzmäßig ordentlich zu gehen, aber er zeigt gewisse Alterserscheinungen. Sein Gehör lässt definitiv nach, er sieht schlecht, und eigentlich mag er nur noch in einer Ecke liegen und seine Ruhe haben. Dabei wirkt er aber nicht krank oder traurig, nur ein bisschen müde.

Duke nutzt dies leider gnadenlos aus. Von Anfang an hat er versucht, der Hundechef zu werden. Bruno hat diesen wilden Irren meistens ganz lange gewähren lassen, aber im Ernstfall sehr deutlich in die Schranken gewiesen. So ist beispielsweise das Zimmer meiner Ältesten eigentlich Duke-freie Zone, denn da schläft Bruno, und der lässt keinen anderen Hund dort pennen. Duke darf höchstens kurz den Weckdienst machen, dann fliegt er raus.

Jetzt aber hat Duke Oberwasser und hält sich überall dort auf, wo Bruno seine Rückzugsecken eingerichtet hat. Leider markiert er dort heftig. Und leider sind es oft schlecht einsehbare Ecken, so dass schon etliche Schäden entstanden sind. Parkett verträgt Urin nicht wirklich gut, das Geländer der Galerie ist gepunktet, Tapeten gesprenkelt, die Sitzkissen meiner Kinder ebenso Opfer wie irgendwelche nicht aufgeräumte Zettel. Kurz – es nervt, und da wir Duke nie auf frischer Tat erwischen, bin ich auch etwas ratlos, was ich machen soll.

Diese Woche aber hat der kleine Flummi sich selbst übertroffen: Das Zimmer der Großen wurde nachträglich ausgebaut und wird deshalb elektrisch beheizt. Nun fiel dem Hund nichts besseres ein, als die eingeschaltete Heizung anzupinkeln ! Sprich, es gab sozusagen geröstete Hundepisse….. DAS riecht sehr eindringlich, sage ich euch ! Zudem kann man die Heizung nicht mehr verwenden, man muss sie komplett zerlegen, das kann zwar der Fachmann hier, aber nicht mal so zwischendurch.

Zeit also für drastischere Massnahmen. Stufe eins ist, dass das Dachgeschoss nun für Duke tabu ist, denn dort verkriecht Bruno sich gerne. Wir haben also das Treppenschutzgitter wieder geholt und die Treppe nach ganz oben gesperrt. Bruno dagegen darf abends hoch, der stellt ja nichts an.

Das fand Duke absolut unglaublich. Das geht gar nicht, findet er. Er wurde ausgesprochen mürrisch und legte sich abends nicht wie sonst neben mein Bett, sondern blieb an der Tür des Schlafzimmers liegen. Mir egal, soll er halt schmollen. Wir machten das Licht aus, es wurde ruhig im Hause DukeimNetz. Da machte es erst Tapptapp – Duke kam ins Schlafzimmer. Noch lächelte ich innerlich.

Dann aber gab es seltsame Geräusche. Knack. Krach. Ruhe. Knack. Schmatz.

Dieser irre Hund – er hatte irgendwo aus einem geheimen Versteck ein Schweineohr organisiert und zerlegte es genüsslich und LAUT.

Knack. Klopf.

Wir waren zu faul, wieder aufzustehen, also erduldeten wir die Geräusche. Aber ich bin mir ganz sicher, dass Duke die ganze Zeit gegrinst hat.

Rache ist Schweineohr !


Kommentare:

Doro hat gesagt…

Sprich, es gab sozusagen geröstete Hundepisse ...

Mich wundert ja, dass da nicht noch viel mehr geröstet wurde ... !
Ist es nicht so, dass der Strom da "überspringt" und mal am anderen Ende "kitzelt" ...? *griiins*
Im besten Fall wäre damit seine Markiererei erledigt, nach SO einem Erlebnis ... :-)

Liebe Grüße, auch an eurem Fellflummi :-)
Doro

Sylvia hat gesagt…

Gute Frage, Doro. Uns ist keine "Stromfrisur" aufgefallen, aber seitdem hat Duke tatsächlich nicht mehr markiert.

Ich weiß nicht, ob es an dem Treppenschutzgitter liegt oder ob er eine gewischt bekommen hat. Ich glaube letzteres aber nicht, denn "innen" ist da eigentlich nur so eine Heizplatte, die heiß wird.